Startseite Allgemein Schmerzen bei Hämorrhoiden lindern
Schmerzen durch Hämorrhoiden

Schmerzen bei Hämorrhoiden lindern

von Dr. Peter Müller
19601 Aufrufe

Die Schmerzen, die bei Hämorrhoiden auftreten, resultieren aus den stark angeschwollenen Schwellkörpern, auf die durch den Stuhlgang Druck ausgeübt wird. In besonders starken Stadien können die Hämorrhoiden nach außen treten, was die Schmerzen verstärkt. Unter Umständen werden die nach außen getretenen Hämorrhoiden vom Schließmuskel eingeklemmt, außerdem können sie sich auch entzünden und verhärten, was ebenfalls stark schmerzauslösend auf den Patienten wirkt.

Besonders der Stuhlgang bewirkt heftige Schmerzen, was noch verschlimmert wird, wenn es sich um harten Stuhl oder schlimmstenfalls Verstopfung handelt. Aufgrunddessen trägt es zu Minderung der Schmerzen erheblich bei, den Stuhl möglichst weich aber geformt zu halten. Dies erreicht man durch eine ballaststoffreiche Ernährung und die Aufnahme von mindestens zwei Litern Flüssigkeit am Tag. Stark zuckerhaltige oder blähende Lebensmittel sollten hingegen vermieden werden.

Wichtig für die Schmerzlinderung ist es auch, den Druck, der beispielsweise beim Sitzen entsteht, durch möglichst weiche oder extra geformte Kissen zu vermindern, um zu verhindern, dass beim Sitzen die ohnehin geschwollene und gereizte Region des Afters noch zusätzlich gereizt wird.
Da mangelnde Bewegung und Übergewicht das Auftreten von Hämorrhoiden fördern, wird betroffenen Patienten auf die das zutrifft generell zu einer gesünderen Lebensweise geraten. Dies führt nicht zu einer Linderung von akuten Schmerzen, kann jedoch langfristig einen positiven Effekt auf die Hämorrhoiden haben.

Des Weiteren gibt es eine Reihe von Medikamenten, die gegen die Schmerzen und den Juckreiz helfen, und auch eine Reihe von pflanzlichen Mitteln. Korrekte Analhygiene, vor allem wenn Blutungen vorliegen, ist wichtig, um Entzündungen und damit weiteren Schmerzen vorzubeugen. Sitzbäder mit Kamille werden häufig empfohlen, auch Umschläge mit Kamille oder Teebaumöl sind hilfreich. Des Weiteren gibt es Salben und Zäpfchen, die kühlend und schmerzstillend wirken. Einige davon sind rezeptfrei in der Apotheke erhältlich, in schwereren Fällen kann der Arzt auch Medikamente verschreiben.

Viele dieser Medikamente werden auf der Basis von Kortison hergestellt. Diese verschaffen eine rasche Linderung, es ist jedoch davon abzuraten, sie zu häufig und zu lange anzuwenden, da sie Hautschädigungen hervorrufen können.
Bei stärkeren Symptomen, bei denen diese Maßnahmen nicht mehr ausreichend Linderung verschaffen, können die Hämorrhoiden auch per Laser oder mithilfe anderer, kleiner Eingriffe entfernt werden.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass eine angemessene Behandlung von Schmerzen bei Hämorrhoiden davon abhängt, in welchem Stadium die Hämorrhoiden sich befinden, eine ganze Reihe von Möglichkeiten zur Schmerzlinderung ist aber gegeben.

Auch Interessant

1 Kommentar

Wenn das Treppensteigen zu sehr schmerzt • Haemorrhoiden.de 15. Januar 2014 - 12:44

[…] Denn wer schon einmal mit einem Hämorrhoiden-Leiden Treppen steigen musste, der weiß was echte Schmerzen sind. Treppensteigen mit Hämorrhoiden kann Stunden […]

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar