Startseite Wissenswertes Privat oder gesetzlich?
Die private Krankenversicherung

Privat oder gesetzlich?

von Dr. Peter Müller
311 Aufrufe

Immer mehr Menschen fragen sich, ob es Sinn ergibt, in der gesetzlichen Versicherung zu bleiben oder sich doch lieber für einen Wechsel zur privaten Krankenversicherung zu entscheiden. Abschreckend ist für viele der Kostenfaktor, denn bekanntlich ist die private Krankenversicherung deutlich teurer als die gesetzliche.

Dennoch sollte man sich in Ruhe darüber Gedanken machen und die eigene Situation unter die Lupe nehmen – häufig lohnt sich ein Wechsel. Seit Anfang 2011 hat man als Arbeitnehmer die Möglichkeit, in die private Krankenversicherung überzuwechseln, sofern das Brutto-Einkommen im Jahr 2010 über 49.950 Euro liegt. Beamte, Freiberufler und Selbstständige können sich natürlich in jedem Fall für eine private Krankenversicherung entscheiden, unabhängig vom Einkommen.

Wichtig ist, dass man sich selbst darüber im Klaren ist: Ein Wechsel muss gut überlegt sein. Denn ist man einmal in eine private Krankenversicherung eingetreten, ist es nicht unbedingt leicht, wieder zur gesetzlichen überzuwechseln, falls man sich umentscheiden möchte. Dies ist nur dann möglich, wenn man als Angestellter weniger als 49.950 Euro brutto verdient. Über einem Alter von 55 Jahren ist ein Rückwechsel kaum noch möglich.

Für eine private Krankenversicherung sprechen ganz klar die Leistungen, welche die gesetzliche nicht bieten kann: Die Versicherung kommt sowohl für spezielle Behandlungen auf, sorgt für eine bevorzugte Behandlung in den Praxen und übernimmt sogar rezeptfreie Medikamente. Auch die Ärzte werden höher bezahlt.

Trotz aller Vorteile sollten die Kosten für die private Krankenversicherung nicht ganz außen vor gelassen werden: Junge Menschen entscheiden sich häufig recht spontan für einen Wechsel, da die Beiträge zunächst sehr gering steigen. Viele sind sich jedoch nicht im Klaren darüber, dass diese Beiträge mit steigendem Alter ebenfalls zunehmen – sie bemessen sich nicht nach dem Einkommen, sondern allein nach den Lebensjahren und sind somit nicht beeinflussbar. Was jedoch beeinflusst werden kann, ist die Auswahl der Krankenversicherung. Nicht jeder Tarif ist gleich und aus diesem Grund ist ein sorgfältiger Vergleich ein Muss, bevor man sich für eine private Krankenversicherung entscheidet.

Auch Interessant

Hinterlasse einen Kommentar